Impressum Kontakt EM Loutraki - Timo Herzberg holt Bronze 08.05.2010 Bei den WAKO Europameisterschaften in Loutraki/  Griechenland sorgte der KVSH Kickboxer Timo Herzberg  (Lemmens Akademie Heide) für freudige Nachrichten für den  Landesverband. Er startete in -81kg für die Deutsche  Vollkontakt-Nationalmannschaft. WAKO Deutschland Berichterstattung:  - Timo Herzberg gegen Muzaffer Gemici (TUR). Die Siege im  Vollkontakt gehen weiter. Auch Timo konnte sich deutlich mit  3:0 Kampfrichterstimmen durchsetzen. Er erfolgte die  Anweisungen und gewann vor allem durch seine Boxerische  Überlegenheit gegen den Türken. Bereits in der ersten Runde  schickte er den Türken einmal auf die Bretter.  ´- Timo Herzberg gegen Kim Nielsen (DEN). Das VK Team ist  weiter Siegreich. In einem packenden Kampf  in dem beide  Kämpfer an ihre konditionellen Grenzen gingen entschied  Timo das Duell mit 3:0 Kampfrichterstimmen für sich. In den  drei Runden wich keiner der Kämpfer auch nur einen Meter  zurück und so sahen die Zuschauer ein wahres Gefecht in  dem der Deutsche am Ende siegreich war. Das war heute die  dritte Bronzemedaille für das Team. Mit der von Natalie hat  das VK Team nun schon 4 Bronzenmedaillen sicher und Nik  kann noch nachziehen. - Timo Herzberg gegen Ilya Savaleyev (RUS). Auch Timo  zeigte wie schon Besar zuvor einen klasse Kampf. Auch  dieser Kampf entschied sich erst in der dritten Runde. Hier  konnte der Russe etwas mehr zulegen und verließ am Ende  als glücklicher Sieger den Ring. WAKO Jahreshauptversammlung 09.01.2011 Bei der Jahreshauptversammlung in Köln wurde das alte  Präsidium wiedergewählt. So leiten nun Peter Zaar als  Präsident und Michael Wübke und Werner Soßna als  Vizepräsidenten für weitere vier weitere Jahre den Verband.  Die Versammlung verlief trotz einiger verschiedener  Meinungen bei bestimmten Punkten harmonisch. Die  gravierenste Neuigkeit welche auf der Versammlung  beschlossen wurde ist die Einführung der Disziplinen  Lowkick, K1 und Kick Light was der Weltverband von den  deutschen gefordert hat. Dies wurde von fast allen  Landesverbänden begrüßt, da man ganz einfach mit der  Entwicklung gehen müsse.  Da es noch Schwierigkeiten  bzgl. Kampfrichter, Regeln etc.  zu bewältigen gibt, wird bei  den German Open erst einmal nur die Disziplin Lowkick mit  angeboten. Bis die WAKO Deutschland in den neuen  Disziplinen ein eigenes Regelwerk hat gilt das internationale  WAKO Regelwerk. Genaueres erfahrt ihr bei der  Bundesgeschäftsstelle oder den Jahreshauptversammlungen  eurer Landesverbände. Weiterhin wurde beschlossen, den  Kopfschutz mit Jochbeinschutz bei den Turnieren wieder  zuzulassen. Die Bundesturniere wurden wie folgt vergeben:  2011 German Open in Barsbüttel bei Hamburg - Deutsche  Meisterschaft in Leipzig - Deutschlandpokal in Hamburg  2012 German Open in Ebern - Deutsche Meisterschaft in  Eberswalde - Deutschlandpokal in Nordrhein Westfalen  2013 German Open in Schweinfurt - Deutsche Meisterschaft  in Niedersachsen - Deutschlandpokal Hamburg  Das Präsidium hofft  auf eine gute Zusammenarbeit, neue  Vereine und auf weitere erfolgreiche Jahre.